Über unseren Standort - Freiwillige Feuerwehr Dortmund-Berghofen - Löschzug 13

Löschzug 13 der Feuerwehr Dortmund
Direkt zum Seiteninhalt

Über unseren Standort

Unsere Adresse: Am Oelpfad 115, 44269 Dortmund
Unser Gerätehaus liegt auf einem Grundstück zwischen den Straßen "An der Goymark" und "Am Oelpfad" im Stadtteil Dortmund-Hörde, direkt an der Grenze zu Dortmund-Berghofen.

Die Alarmausfahrt und Zufahrt für die Kameraden findet "An der Goymark" statt. Zusätzlich gibt es noch eine rückseitige Zufahrt "Am Oelpfad".

Durch die zentrale & verkehrsgünstige Lage sind wir einsatztaktisch günstig innerhalb unseres Ausrückbereichs untergebracht.

Es handelt sich um einen Neubau aus dem Jahr 2015 (für Details klicken) der aktuellste Platz- und Arbeitsschutzanforderungen erfüllt.

Er besteht aus einer geräumigen Fahrzeughalle mit vier Stellplätzen und einem rückseitig angeschlossenen, zweigeschossigen Sozialgebäude.
Im Erdgeschoss befinden sich großzügig dimensionierte Umkleiden / Spindräume, eine gut ausgestattete Werkstatt sowie Aufenthalts- und Lagerräume.
Das Obergeschoss bietet einen großen Schulungs- und Besprechungsraum mit angeschlossener Küche, einen Raum für die Jugendfeuerwehr und einen Kameradschaftsraum.
Auch das Büro der Zugführung ist hier untergebracht. Auf beiden Etagen gibt es ausreichend sanitäre Anlagen.

Die Fahrzeughalle verfügt über eine Abgasabsauganlage, Ölabscheider und automatische Sectionaltore. Auch eine Möglichkeit zur Stiefelwäsche ist vorhanden.

Die Beheizung und Warmwasserversorgung findet über eine Kombination aus gasbetriebenem Blockheizkraftwerk (BHKW) und Brennwertkessel statt.

Planungs- und Bauphase
Durch stetigen Wachstum und neue Aufgaben der Berghofer Wehr platze das inzwischen 100 Jahre alte Gerätehaus langsam aus allen Nähten und zusätzlich hätten auch noch umfangreiche und kostenintensive Renovierungsarbeiten angestanden. Auch den aktuellen Platz- und Sicherheitsanforderungen wurde das Gebäude längst nicht mehr gerecht.
So beschloss 2004 die Bauabteilung der Feuerwehr Dortmund, auf Anregung der damaligen Zugführung, ein neues Gerätehaus zu bauen. Noch im selben Jahr wurde in Berghofen mit der Suche nach einem geeigneten Grundstück begonnen. In den Unterlagen der Bauabteilung ist erwähnt, dass bereits in 1993 ein Grundstück an der Ehmsenstraße geprüft wurde, dies ist aber offensichtlich wieder verworfen worden.  
Im Jahr 2012 wurde endlich ein geeignetes Grundstück für unser neues Gerätehaus, in der Straße „An der Goymark“, in der Nähe zum Kreuzungsbereich Berghoferstraße gefunden. Das Grundstück bietet ausreichend Platz um ein modernes Feuerwehrgerätehaus zu erbauen und ist so gelegen dass durch den Dienstbetrieb keine Anwohner durch z.B. Lärm belästigt werden. Außerdem liegt es zentraler im Ausrückbereich der Berghofer Wehr und ist durch die Kameraden gut zu erreichen. Leider konnte innerhalb der Berghofer Ortsgrenzen kein so geeignetes Grundstück gefunden werden.

Im Oktober 2014 begannen die Baumaßnamen für unser neues Gerätehaus mit Rodungs- und Aufräumarbeiten auf dem Baugrundstück. Im direkt Anschluß wurden mit dem "1. Spatenstich" die Bauarbeiten vorangetrieben.

Der Bau unseres Gerätehaus war Teil einer städtischen Baumaßnahme von 2 quasi baugleichen Gebäuden, mit der neben unserem auch das Gerätehaus des Löschzuges 24 (Asseln) erneuert wurde.
Beide Baustellen liefen zeitgleich und wurden durch einen Generalunternehmer ausgeführt. Pro Gerätehaus beliefen sich die Kosten auf etwa 2,4 Mio. Euro.
Das Richtfest, zu dem alle Mitglieder des Löschzuges und Vertreter der Stadt und der Feuerwehr Dortmund geladen waren, konnte am 19. März 2015 gefeiert werden.
Die Bauarbeiten verliefen weitgehend nach Plan und konnten nach ziemlich genau einem Jahr abgeschlossen werden.
Am. 29. August 2015 war dann endlich der lang ersehnte Umzug angesagt. Unter großer Beteiligung der Löschzugmitglieder wurden Ausrüstung, Dokumente und sonstiges Inventar transportiert und eingeräumt.
Von diesem Tag an rücken wir von unserem NEUEN Standort zu unseren Einsätzen aus.

Zurück zum Seiteninhalt